Amundi Prime ETFs erreichen Volumen von € 1 Mrd

Montag, 10. Februar 2020

Pressemitteilung, Produkt

   

Für die im März 2019 lancierten Amundi Prime ETFs, die europaweit günstigste ETF-Palette auf Standard-Anlageklassen, sind neu auch thesaurierende Anteilsklassen1 auf Xetra handelbar. Dank der großen Nachfrage ist das in Prime ETFs verwaltete Anlagevermögen auf über 1 Milliarde Euro2 angewachsen. Die neuen Anteilsklassen werden ebenfalls zu äußerst günstigen laufenden Kosten von 0,05 Prozent p.a.3 angeboten.

Die je fünf Amundi Prime Aktien- und Renten-ETFs wurden als Basisbausteine für ein diversifiziertes Portfolio konzipiert. Sie bilden von Solactive konzipierte Indizes ab und sind physisch replizierend. Die zehn neuen thesaurierenden Anteilsklassen sind auf Xetra gelistet4 sowie in weiteren europäischen Ländern zum Vertrieb zugelassen.

Der Erfolg der Amundi Prime ETFs zeigt, dass die Produkte die Bedürfnisse breiter Anlegerschichten nach günstigen, einfachen und transparenten Anlagebausteinen erfüllen. Mit Blick auf die europaweit steigende Nachfrage von Privatanlegern, Vertriebspartnern und Online-Plattformen planen wir, unser Produktangebot stetig weiterzuentwickeln.

Fanny Wurtz, Leiterin von Amundi ETF, Indexing & Smart Beta

   

Weitere Informationen zum Amundi Prime ETF   Pressemitteilung  

   

1Quelle: Amundi: Auf Basis der laufenden Kosten (Ongoing Charges, OGC) vergleichbarer in Europa handelbarer „Standard“-ETF-Angebote. Bloomberg-Daten per 31.12.2019. Wichtig: Einzelne ETFs sind nicht notwendigerweise günstiger als ihre europäischen Vergleichsprodukte. Zudem gibt es nicht notwendigerweise für jeden ETF ein Vergleichsprodukt oder umgekehrt. Kommissionen und Kosten Dritter, die Anlegern beim Handeln direkt in Rechnung gestellt werden, sind nicht berücksichtigt.
2 Source: Amundi ETF Stand 15.1.2020
3 Laufende Kosten, jährlich, inkl. Steuern. Die laufenden Kosten entsprechen bei den Amundi ETFs der Total Expense Ratio. Die laufenden Kosten werden bei den Amundi ETFs im Jahresverlauf aus dem Fonds abgeführt. Bis zum ersten Jahresabschluss werden sie geschätzt. Die jährlichen Gesamtverwaltungs- und Betriebskosten (einschließlich Steuern), die einem Fonds belastet werden, werden in Relation zu dem Wert der Vermögenswerte dieses Fonds gesetzt. Beim Handel von ETFs können Transaktionskosten und Kommissionen anfallen.
4 Listing am 28.1.2020